Kursprogramm Phantomkurs I der Zahnersatzkunde

Praktische Arbeiten

1. Herstellung einer Oberkiefer- und einer Unterkiefer-Totalprothese

Erlernen einer Methode zur zahntechnischen Herstellung von Totalprothesen (Aufstellmethode nach TiF), sowie des Umgangs mit Kunststoff. Es werden klinische und zahntechnische Zusammenarbeit bzw. Arbeitsabläufe vermittelt. Dazu gehören verschiedene Abformmethoden wie Situations- und Funktionsabformung, das Herstellen von individuellen Löffeln und Bissschablonen mit Wachswällen sowie deren Individualisierung, die Modellanalyse und Zahnaufstellung nach TiF, die Ausmodellation von totalem Zahnersatz und das Umsetzen einer in Wachs aufgestellten Prothese in Kunststoff. Das Ausarbeiten und Polieren von Kunststoff, sowie das Reokkludieren von totalem Zahnersatz. Darüber hinaus werden die Okklusionsprinzipien bei Totalprothesen vermittelt und die angestrebten dynamischen Okklusionskontakte in der angefertigten Vollprothese eingeschliffen.

2. Präparationsübungen am Phantomkopf

Erlernen der verschiedenen Präparationscharakteristika für den Frontzahnbereich, den Oberkiefer- und den Unterkieferseitenzahnbereich unter Beachtung der Zahnhartsubstanzdicken, der Neigung der Zahnkronen in der Mundhöhle und der verschiedenen Zahnformen. Es soll die Systematik der Präparation für verschiedene Kronenarten, wie Vollguss-, Verblend- und Vollkeramikkrone mit den entsprechenden Substanzabträgen erlernt werden. Weiterhin werden die Handhabung verschiedener Schleifkörper und das Arbeiten mit Wasserkühlung und Absaugung, die Lagerung des Patienten / des Phantomkopfes bei der Präparation und die ergonomische Sitzhaltung des Behandlers in diesem Kurs vermittelt.

3. Gegenseitige Abformung von Ober- und Unterkiefer

Anfertigung einer Korrekturabformung des Unterkiefers, ausschneiden der Erstabformung und Korrektur mit dünnfließendem Silikon sowie die Anfertigung einer Doppelmischabformung des Oberkiefers. Es soll der Umgang mit Silikonen und den verschiedenen Abformmethoden bei der Herstellung von festsitzendem Zahnersatz erlernt werden. Die notwendigen Hygienemaßnahmen vor, während und nach der Behandlung werden von den Studierenden umgesetzt.

Theorie

  • Abformung
  • Präparation
  • Totalprothetik
  • Artikulatoren
  • Werkstoffkunde zu
    - Kunststoffen
    - Gipsen
    - Wachsen
    - Abformwerkstoffen
    - Oberflächenbearbeitung
  • Hygiene in der Zahnmedizin
  • Kursbegleitende Vorlesungen
  • Voraussetzungen sind der Lehrinhalt des technisch-propädeutischen Kurses (siehe TPK-Kursprogramm) und die Kenntnisse über die Arbeitsschutzvorschriften.